„Die Uhren drehen sich bei uns noch etwas langsamer“

Für Katharina Ferner sind die Berge der Steiermark vor allem „Dahoam“

Berghütten-Charme gepaart mit Hotelkomfort – so lässt sich die Atmosphäre auf der Tonnerhütte in der Steiermark beschreiben. Gastgeberin Katharina Ferner hat uns verraten, was Kinder und Eltern im Urlaub auf der Alm am meisten genießen und warum sie selbst das Leben in den Bergen so schätzt.

Katharina, nach einer Kinder-Auszeit bist du auf der Tonnerhütte wieder als Gastgeberin präsent. Was sind deine Aufgaben in eurem Familienbetrieb? Wo kann man dich am häufigsten antreffen?

Mein neuer Aufgabenbereich ist vor allem das Backoffice. Neben Online-Marketing und administrativer Arbeit bleiben meine Lieblingsaufgaben aber nach wie vor ganz nah an unseren Gästen: im Service, in der Kinderbetreuung und an der Rezeption. Ganz tolle Gespräche und Bekanntschaften entstehen meist, wenn ich selbst mit meinen Töchtern rund ums Haus die Natur genieße.

Hat sich dein Blick auf die Bedürfnisse der Gästefamilien verändert, seit du selbst zwei kleine Kinder hast?

Ja, ich verstehe die Bedürfnisse in jedem Fall noch etwas besser! Meine Mädchen haben mir in vielerlei Hinsicht gezeigt, was wirklich wichtig ist, und dass es dafür oft nicht mehr braucht als ein bisschen Zeit – und von der haben wir hier oben bestimmt etwas mehr. Außerdem habe ich nochmal besonders schätzen gelernt, in welchem Paradies ich aufwachsen durfte und nun auch meine Mädels. Wir haben die Möglichkeit, dieses Paradies mit unseren Gästen zu teilen und es ihnen ein Stück weit näherzubringen.

Als Wanderführerin nimmst du die Gäste mit hinaus in die Natur. Was fasziniert dich an den Bergen besonders?

Die Berge, vor allem natürlich der Zirbitzkogel, sind für mich als Erstes einmal „Dahoam“. Sie sind einer der wenigen übrig gebliebenen Lebensräume, in denen man noch eine tiefe Ursprünglichkeit erleben kann. Das spüren auch unsere Gäste gleich bei der Ankunft. Es ist tatsächlich faszinierend in den Bergen zu leben. Das liegt vor allem an den ganz speziellen Lebensbedingungen hier: Mensch, Tier und Pflanze haben gelernt, mit den oft spärlichen Gegebenheiten so knapp an der Waldgrenze umzugehen und damit auszukommen.

Katharina Ferner begrüßt Familien im Urlaub auf der Tonnerhütte in der Steiermark
An der Rezeption der Tonnerhütte begrüßt Katharina Ferner die Urlauberfamilien

Was beeindruckt die Kinder am meisten, wenn sie draußen bei euch unterwegs sind?

Durch die wunderbare Lage unseres Hauses können Kinder einfach raus in die Natur! Diese Freiheit kennen sie in dieser Art und Weise selten von zu Hause. Die Eltern brauchen oft eine Weile, um ihre Kinder loszulassen, damit die Kinder ihre ganz eigenen Erfahrungen mit der Alm und den Tieren in der Natur machen können.

Unser „Kasimir Erlebnisprogramm“ mit Tierefüttern, Ponyreiten, Eselwanderung, Weinverkostung und geführten Wandertouren ermöglicht es großen wie kleinen Gästen, diese Erfahrungen mehr oder weniger begleitet zu machen – ganz ihrem Alter und ihren Bedürfnissen entsprechend. Jede dieser Erfahrungen lässt speziell die Kinder etwas mehr in sich selbst wurzeln und stärkt ihr Selbstvertrauen.

Und was genießen die Erwachsenen besonders?

Für die Eltern ist das Schönste, gemütlich beim Frühstück zu sitzen und zu wissen, dass ihre Kinder mit der Kinderbetreuung schon draußen die Hasen, Ponys, Esel und Ziegen füttern. Wir hören immer wieder von Gästen bei der Abreise, dass sich hier auf der Alm ein einzelner Urlaubstag anfühlt wie zwei Tage. Die Uhren drehen sich bei uns noch etwas langsamer – das spüren alle gleich bei der Ankunft.

Neben der Traumlage direkt am Zirbitzkogel, die ideal zum Wandern ist: Was macht den Urlaub auf der Tonnerhütte noch aus?

Seit mein Urgroßvater Florian 1936 die Hütte als Sennhütte gebaut hat, ist sie langsam und stetig gewachsen und zu dem geworden, was sie heute ist. Bei allen Entwicklungsschritten haben wir immer darauf geachtet, die urige Hüttenatmosphäre zu erhalten. Großen Wert legen wir auch auf das, was bei uns auf den Teller kommt: Zum Glück gibt es hier im Naturpark viele Bauern, die uns ihre Produkte liefern, vom Bio-Frühstücksei bis hin zu preisgekröntem Käse aus der Region. Das besondere Zuckerl dazu ist unsere Almwellness-Anlage mit Panorama-Sauna und Brechlbad. Die Gäste tun sich hier wirklich etwas Gutes: Das ursprüngliche Almleben zum Beispiel in Kombination mit einer Alm-Massage lässt jeden Alltagsstress vergessen!

vamos Familienurlaub auf der Tonnerhütte

Wandern gehen, Tiere füttern, Aussicht, Ruhe und klare Luft genießen: Hier bekommt ihr mehr Infos zum Sommerurlaub auf der Tonnerhütte.

Eine eigene kleine Skischule mit Skiverleih und privatem Lift, eine tolle Rodelbahn am Haus: Das und vieles mehr erwartet euch im Winterurlaub auf der Tonnerhütte.