Kurz vorgestellt: Sofie Bilsing

Die Kinder- und Gästebetreuung ist das Herzstück von vamos. Rund 200 freie Mitarbeiter sind jedes Jahr in den Zielen unterwegs und sorgen für einen unvergesslichen Urlaub für Jung und Alt. Einige von ihnen haben wir gebeten, uns etwas über sich zu erzählen. So auch Sofie Bilsing (19), die sich besonders gerne an ein vamos-Geburtstagserlebnis zurückerinnert.

Wo warst du in diesem Jahr für vamos unterwegs und was hast du dort gemacht?

Ich habe dieses Jahr ein paar traumhafte Wochen als Kinderbetreuerin im Trezene Village in Italien und in der Wasserferienwelt auf Rügen verbracht.

Wie bist du zu vamos gekommen und warum?

Über Mundpropaganda. Eine Bekannte hat mir vamos empfohlen, da ich viel und gerne mit Kindern arbeite und leidenschaftlich gerne reise. Das hat mir gleich gefallen.

Was machst du, wenn du nicht für vamos unterwegs bist?

Ich fange gerade an Politikwissenschaften in Konstanz zu studieren. Besonders freue ich mich darauf, viel Zeit am und im Bodensee zu verbringen.

Was bedeutet vamos für dich?

vamos ist eine eigene kleine Welt. Man verbringt viel Zeit mit den Familien und mit dem Team. Dabei lernt man sich richtig gut kennen und freut sich jeden Tag auf seine Arbeit.

Was war bisher dein schönster Moment während deiner Zeit bei vamos?

Mein Geburtstag! Ich fand es zuerst schade, dass ich nicht mit Freunden und der Familie feiern konnte. Mein Team hat mich morgens aber mit einer Torte und einer kleinen Feier überrascht. Später haben die Kinder eine spezielle Geburtstagsversion vom Fly-Fli-Lied vorgeführt. Es war ein wunderschöner Tag, der  mir ewig in Erinnerung bleiben wird!

Womit verbringst du deine Freizeit am liebsten?

Am liebsten verbringe ich einen Tag gemütlich mit Lesen oder nehme mir ein neues Projekt vor, wie  zum Beispiel eine große Schokotorte zu backen. Bei gutem Wetter gehe ich natürlich raus und genieße die Zeit.

Wenn ich am Strand liege und die Augen schließe, dann denke ich an …

… Eis. Im Sommer gibts nichts besseres als ein gutes italienisches Pistazieneis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.