Kurz vorgestellt: Sylke Sander

Die Kinder- und Gästebetreuung ist das Herzstück von vamos. Rund 200 freie Mitarbeiter sind jedes Jahr in den Zielen unterwegs und sorgen für einen unvergesslichen Urlaub für Jung und Alt. Einige von ihnen haben wir gebeten, uns etwas über sich zu erzählen. So wie Sylke Sander (52), die in diesem Jahr im Hotel Likithos als Reiseleitung für vamos arbeitet.

In welchem Ziel bist du momentan und was machst du dort?

Ich arbeite schon die zweite Saison in Griechenland auf Chalkidiki im Hotel Likithos als Reiseleiterin.

Wie bist du zu vamos gekommen und warum?

Meine Sehnsucht, in der Welt unterwegs zu sein und in fremde Kulturen einzutauchen, war schon immer riesengroß und nun, da meine 3 Kinder erwachsen wurden, konnte ich mein Leben noch mal völlig neu sortieren. Man lebt ja nur einmal. Ich hatte viele Jahre als Sozialarbeiterin und Heilpraktikerin gearbeitet. Nun war etwas Neues dran. Ich wollte wieder mehr Abenteuer und Lebendigkeit in mein Leben bringen. Das alles gibt es jetzt bei vamos.

Was machst du, wenn du nicht für vamos als Reiseleiterin unterwegs bist?

Dann wohne ich in Dresden, hole viel Zeit mit meinem Mann und meiner Familie nach, treffe Freunde, arbeite in meiner Praxis als Heilpraktikerin, gebe Workshops und leite Meditationen an. Und natürlich genieße ich es auch, mal wieder mehr Privatsphäre zu haben, die Tür hinter mir zumachen zu können und „außer Dienst“ zu sein.

Was bedeutet vamos für dich?

vamos nutzt für mich ein gelungenes Konzept, um kleinen und großen Menschen eine Auszeit vom Alltag zu schenken – in schöner Natur, mit lustigen kreativen Kinderbetreuern. Spaß, Abenteuer und Erholung: Genau so, wie ich mit meinen Kindern früher Urlaub gemacht habe. Wir sind mit befreundeten Familien losgezogen, haben uns ein schönes wildes Plätzchen gesucht – meist mit Zelt – und spontan kreative Ideen für die Kinder entwickelt. So wurde z.B. eine für Kinder langweilige Wandertour zu einer Schatzsuche umgewandelt und jeder hatte dabei seinen Spaß.

Was war bisher dein schönster Moment während deiner Zeit bei vamos?

Es sind mehrere Momente: z.B. als eine Begeisterungswelle vom vamos Team auf die Gäste überschwappte und wirklich alle im Mondschein tanzten. Oder als die Kinder bunt geschminkt in die Rezeption kamen und mir den Fli-Fly-Song vorsangen, um dafür von mir im Austausch eine Schatzkarte zu erobern. Als ich einen neuen Wanderweg entdeckte und ich mich auf hohen Felsklippen stehend nicht satt sehen konnte am weiten Blick übers Meer. Oder auch wenn im vamos Team mal wieder der „Lachkasper“ umging und wir einfach nur noch albern waren.

Wenn ich am Strand liege, träume ich von …

… einem leckeren Frappé. Der gehört für mich einfach zu Griechenland, Sonne und Meer.

Kommentare für “Kurz vorgestellt: Sylke Sander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.