Urlaubszeit – Sprüchezeit

Kinderfüße ragen aus dem Sand.

Im Urlaub erleben Kinder jede Menge spannende Dinge. Da gibt es natürlich viel zu erzählen! Hier eine kleine Auswahl dessen, was unsere Kinderbetreuer zu hören bekommen und was die Kinder von Kollegen Weises und Amüsantes im Urlaub von sich gegeben haben.

Fantasie bis zum Himmel

„Wenn ich Wasser wäre, wäre ich ein Seeungeheuer mit Füßen.“

„Wenn ich Luft wäre, dann wäre ich eine Regenwolke.“

Blick aus dem Fenster in den Hotelgarten, es regnet. „Mama, der ganze Urlaub wird nass! Trocknet der wieder?“

„Ich wünschte, dass die Sterne auf die Erde fallen und ich sie aufsammeln kann. Daraus könnten wir leuchtende Laternen basteln.“

„Die Augen sind ein Fotoapparat.“

Ist doch logisch, oder?

Zeitumstellung im Griechenlandurlaub Ende Oktober. „Schade, dass die Griechen nicht so viel Zeit haben wie die Deutschen.“

„Hat das Weiß Läuse? Dann ist es nämlich weiß-schwarz.“

Ein Mädchen (11) und ein Junge (7) haben am gleichen Tag Geburtstag. Junge: „Das geht doch gar nicht. Sie ist doch viel größer als ich!“

Zur Kinderbetreuerin: „Wie? Du arbeitest bei vamos und hast noch Eltern?“

An welche Urlaubssprüche eurer Kinder erinnert ihr euch am liebsten?